Schnelle Hilfe gegen starkes Schwitzen –
Botox bei Hyperhidrose in Köln

Mit Botox-Injektionen bietet Ihnen Dr. Bacman in Köln eine sanfte und wirkungsvolle Lösung – ohne operativen Eingriff – gegen starkes Schwitzen. Es gibt mittlerweile verschiedene Verfahren übermäßigem Schwitzen unter den Achseln, an Händen und Füßen entgegen zu wirken. Besonders die ästhetische Medizin bietet Möglichkeiten Schweiß effektiv zu behandeln. Im MEDICAL SKIN CENTER bekommen Sie bewährte und innovative Verfahren zur Behandlung von Schweiß.

Ein Mensch hat insgesamt ca. 3 Millionen Schweißdrüsen. Diese sind nahezu über den ganzen Körper verteilt und dienen als körpereigene Klimaanlage. Denn Schwitzen ist lebenswichtig und bildet eine wichtige Körperfunktion. Durch Schwitzen verhindert der Körper dass er überhitzt. Dabei schwitzen wir an Achseln, Händen, Füßen und der Stirn am stärksten, denn dort befinden sich besonders viele Schweißdrüsen.

Als übermässiges Schwitzen wird bezeichnet, wenn der Körper unabhängig von Wärme oder Kälte unkontrollierbar viel Schweiß produziert. In der Medizin spricht man dann von Hyperhidrose. Viele Betroffene wissen gar nicht, dass es sich beim übermässigen Schwitzen um eine Erkrankung handeln kann und fühlen sich mit ihrem Leid alleine. Dabei leiden geschätzt rund 2,3 Millionen Menschen in Deutschland unter krankhaftem übermäßigem Schwitzen.

Eine zu starke Schweißbildung kann bei Betroffenen zu einer enormen Belastung werden. Das Schwitzen kann verstärkt und ausbruchs­artig auftreten, ohne dass man großer Hitze oder hoher körperlicher Beanspruchung wie z. B. Sport ausgesetzt ist. So leiden auch im Sommer viele Menschen darunter, dass sie insbesondere unter den Achseln sehr stark schwitzen. Viele empfinden das als sehr unangenehm und schämen sich für die Schweißflecken unter den Achseln. Gerade dann, wenn man dünne, eng anliegende Kleidung trägt oder Hemden, kann dies sehr unangenehm werden. Dabei sind beide Geschlechter vom Schwitzen gleichstark betroffen.

Injektionen mit Botulinumtoxin helfen Schweiß unter den Achseln, Händen und Füßen sichtbar zu reduzieren. Der Effekt setzt etwa nach ein paar Tagen ein und die behandelten Regionen bleiben bis zu einem halben Jahr sichtbar und fühlbar trocken.

Botox ist stark und effektiv bei Behandlung von:
Mimikfalten
• Starker Schweißbildung unter den Acheln
• Schwitzigen Händen und Füßen
• Hyperhidrose: krankhaften übermäßigem Schwitzen
• Kopfschmerzen bei Migräne-Patienten

Die Anti-Schweißbehandlung mit Botox stellt eine sichere und risikoarme Behandlungsmethode dar. Dennoch gehören Injektionen mit Botox in die Hände eines erfahrenen Arztes. Wir im MEDICAL SKIN CENTER in Köln beraten sie gerne!

Jetzt Beratungstermin ver­einbaren

Hyperhidrose­therapie in Köln –
Wirksam bei übermäßigem Schwitzen

Botox-Behandlungen sind eine sichere und zuverlässige Methode, um übermäßigem Schwitzen unter den Achseln, Händen oder Füßen entgegen zu wirken. Injiziertes Botox blockiert die Signalübertragung von den Nervenenden auf die Schweißdrüse und verhindert so die Schweißbildung. So können Sie streßfrei in Köln ihren Schweiß los werden!

Dr. Bacman aus dem Medical Skin Center in Köln
Dr. med. David Bacman
Facharzt für Dermatologie und Ästhetik

Injektionen mit dem Wirkstoff Botulinumtoxin Typ A – auch unter „Botox” bekannt – haben sich als eine sichere und wirksame Therapie gegen starkes Schwitzen bewährt. Sie bieten als schonendes und gleichermaßen wirkungsvolles Verfahren schnelle Hilfe bei Achselschweiß, Schweiß an den Handinnenflächen und an Fußsohlen.

Botulinumtoxin wird bereits seit mehr als 30 Jahren in der Medizin erfolgreich angewendet und zählt zu einem der am umfassendsten erforschten und dokumentierten Wirkstoffe der Welt. Die minimale Dosierung bei ästhetischen Behandlungen ist zuverlässig und bietet vom Facharzt angewendet kaum Nebenwirkungen.

Dr. Bacman in Köln ist umfangreich in der sicheren und präzisen Anwendung von Botox geschult. Er verfügt über langjährige Erfahrung im Umgang und der Verwendung von Botulinumtoxin. Er nutzt Botox nicht nur bei der Hyperhidrose­therapie, sondern auch zur lokalen Faltenbehandlung im Gesicht, wie z. B. zur Behandlung mimischer Falten.

Diagnose und Beratung:
In einem ausführlichen Diagnose- und Beratungsgespräch in unserer Praxis für Dermatologie in Köln wird das Ausmaß Ihres Schwitzens besprochen und die Behandlung mit Ihnen abgestimmt.

Die Hyperhidrosebehandlung:
Zunächst wird der zu behandelnde Bereich desinfiziert und auf Wunsch mit einer Salbe lokal betäubt. Sobald die betäubende Wirkung eingesetzt hat, merken Sie von der Behandlung kaum etwas. Dr. David Bacman injiziert das Botulinumtoxin in geringer Dosis gezielt an den entsprechenden Injektionspunkten in die betroffene Zone. Der Wirkstoff blockiert dann die Signalübertragung von den Nervenenden auf die Schweißdrüse und verhindert so die Schweißbildung.

Nach der Behandlung mit Botox:
Die Behandlung verläuft in der Regel ohne Neben­wirkungen und Sie können direkt am Alltag teilnehmen.

Was passiert, wenn wir schwitzen?
Wir klären auf!

Schwitzen ist lebensnotwendig und stellt eine normale Körperreaktion zur Temperaturregulierung dar. Die menschliche Haut ist daher übersät mit Schweißdrüsen. Nur ca. 2 – 3 % davon befinden sich unter den Achseln. Diese können jedoch für Betroffene, die unter starkem Achselschweiß leiden, eine große Belastung darstellen.

Darstellung der Haut: Eine Schweißdrüse (lat. Glandula sudorifera) ist eine Drüse in der Lederhaut (Dermis), die unterhalb der Epidermis, der sogenannten Oberhaut liegt.

Gesundes Schwitzen – Die körpereigene Klimaanlage:
Ein gesund funktionierender Körper braucht eine möglichst konstante Körpertemperatur von ca. 37 Grad Celsius. Um dieses gewährleisten zu können, verfügt unser Körper über ein körpereigenes, ausgeklügeltes Kühlsystem. Sobald sich die Außentemperatur verändert oder zu viele Hormone ausgeschüttet werden, wie z. B. Streßhormone, senden die Nervenzellen ein Alarmsignal an das Gehirn. Dieses aktiviert umgehend die Schweißdrüsen. Die Schweißproduktion beginnt. Durch die Poren wird der Schweiß an die Hautoberfläche befördert, das Wasser verdunstet und kühlt so die Körperoberfläche – die Haut wird erfrischt.

Hyperhidrose – Fehlfunktion des Schwitzens:
Bei der Hyperhidrose (griech.: hyper = über, zu viel; hidros = Schweiß) liegt eine funktionelle Störung der Schweißdrüsen vor. Deren Aktivität wird über das vegetative Nervensystem reguliert. Ein Großteil der Erkrankungen ca. 95 % gehen auf eine erhöhte Nervenaktivität zurück. Die Ursache dieser Erkrankung ist bisher leider noch nicht bekannt. Der Körper schüttet 4 bis 5 Mal so viel Schweiß aus wie ein gesunder Mensch, durch die gestörte Kühlfunktion kann der Körper die Menge nicht regulieren. Hyperhidrose kann gene­ralisiert, d.h. am ganzen Körper oder aber nur lokal unter den Achseln, Kopf, Händen und Füßen auftreten.

Hyperhidrose wird in 3 Schweregrade unterteilt:
• Leichte Hyperhidrose
• Mäßig starke Hyperhidrose
• Starke Hyperhidrose

Bromhidrose – Extremer Schweißgeruch:
In vielen Fällen sind die apokrinen Schweißdrüsen unter den Achseln, beziehungsweise die Zersetzung der Flüssigkeit für die penetrante Duftnote verantwortlich. Die apokrinen Schweißdrüsen werden daher auch Duftdrüsen genannt. Besonders die hohe Schweißtranspiration im Achselbereich verstärkt den unangenehmen Geruch. Zu Beginn ist der Schweiß noch geruchslos, erst wenn das Sekret von den Bakterien auf der Hautoberfläche zersetzt wird, bildet sich ein intensiver Geruch. Dieser setzt sich zusätzlich auch gerne in den Achselhaaren fest.

Hier kann eine Behandlung mit miraDry® in Köln helfen. Die Thermotherapie zerstört nicht nur die Schweißdrüsen unter den Achseln dauerhaft, sondern reduziert auch die Duftdrüsen.

Eine schonende und dauerhafte Lösung gegen Achselschweiß, und unangenehmen Achselgeruch bietet miraDry® – die Wärmetherapie. Im MEDICAL SKIN CENTER in Köln beraten wir sie gerne zu dieser Behandlungsmethode.

Zur Behandlung der Achseln mit miraDry®
Hyperhidrose-Behandlung gegen Schwitzen mit Botox in Köln

Botox-Behandlung bei Schweiß und Hyperhidrose auf einen Blick

Mit einer sanften Botox-Behandlung können wir Ihnen sicher und unkompliziert helfen Achselschweiß, Schweiß an Händen und Füßen zu bekämpfen.

  • Behandlung: schnell, sicher und schmerzarm
  • Behandlungsart: minimalinvasiv, Injektion mit Botulinumtoxin
  • Behandlungsbereich: Achseln, Hände und Füße
  • Behandlungsdauer: wenige Minuten
  • Behandlungsergebnis: Die behandelten Regionen bleiben nach der Injektion mit Botox sichtbar und fühlbar trocken
  • Wirkungsdauer: Die Wirkung tritt innerhalb weniger Tage nach der Behandlung ein und hält ca. 6 Monate an.
  • Besonderheiten: Um langfristig schweißfrei zu bleiben, sollten die Injektionen aufgefrischt werden. Die Behandlung kann ein lebenslang wiederholt werden. Die Dauer der Wirkung nimmt mit jeder Behandlung zu.
  • Nebenwirkungen: Nahezu keine Komplikationen oder Nebenwirkungen
  • Behandlungskosten: Die Kosten einer Botox-Behandlung gegen Schwitzen (Hyperhidrose) betragen pro Behandlung ca. 500,– EUR. Wir beraten Sie gerne ausführlich in unserer Praxis in Köln.

Beratungstermin ver­einbaren

Informationen zu Botox
MEDICAL SKIN CENTER in Köln klärt auf!

Eine gute Aufklärung und die bestmögliche Behandlung ist Dr. David Bacman in Köln sehr wichtig. Um mit Vorurteilen und Mythen rund um Botox aufzuräumen, haben wir ein Informationsblatt zu Botox für Sie erstellt. Hier finden Sie eine gute Übersicht zu dem Thema Behandlungen mit Botulinumtoxin.